NLDE

Umgebung

Twente, das Landgut der Niederlande!

Twente Het LutterzandLandgut ‚Het Meuleman‘ und das Naturgebiet ‚Het Lutterzand‘ liegen im Nordosten von Twente. An den Ufern der Dinkel, einem kleinen Fluss, der sich durch die Landschaft schlaengelt und in der Nähe einer eiszeitlichen Moräne.
Eine abwechslungsreiche Landschaft, reich an Natur, Kultur, geologischen Besonderheiten, mit bescheidenen aber trotzdem stolzen Einwohnern.

Die eiszeitliche Moräne, bestehend aus dem Tankenberg (88m), Paasberg und Hakenberg liegt einige Kilometer entfernt vom tiefsten Punkt Twentes, der Dinkel (25m). Dieser Teil Twente ist charakterisiert durch eine vielgestaltige Landschaft. Alte Twenter Bauernhöfe (Los Hoes), Feldmarken und Waldstreifen wechseln sich ab mit Nadelwald, Äckern und Weideland. In diesem Teil Twentes gab es keine Landreform!

Die Geschichte Twentes wird bestimmt durch die Textilindustrie. Vor ungefehr 200 Jahren bauten einige Familien große Textilfabriken, z.B. Ten Cate, van Heek, Scholten u.a. Einige dieser Namen stehen noch immer auf Fabrikgebäuden oder fungieren als Namensgeber für Parks oder Plätze in verschiedenen Twenter Dörfern oder Städten.
Die Textilindustrie ist rückläufig, was übrig geblieben ist, sind die vielen Landgüter, Wälder, Landhäuser und Schloesser, die die Textilbaronen in früheren Zeiten anlegen ließen.

Twente Landgoed SingravenSo liegen in der Nähe des Campingplatzes ‚Kasteel Singraven‚ (Schloss), ‚Havezathe de Everlo‘ (Bauernhof), Baumpark Arboretum Poort Bulten und kurz jenseits der Grenze die alte Stadt Bad Bentheim.

Twente hat ein ausgedehntes Netz aus Fahrrad- und Wanderwegen, das viele dieser Sehenswürdigkeiten miteinander verbindet.

Auch Liebhaber von Kunst und Kultur kommen in Twente auf ihre Kosten. Ootmarsum, das älteste Städtchen Twentes, hat viele Galerien und Museen, in Enschede gibt es unter anderem das ‚Rijksmuseum‘ und das ‚Natuurmuseum‘.


Twente